Estland – Wolf Nationaltier der Esten

Estland wählte jetzt aus einer Reihe Kandidaten den Wolf zum Nationaltier des Landes

In dem Land gehört der Wolf zu den beliebtesten Tieren in den Volksmärchen. Ihm werden mehr als 500 Namen und Geschichten zugeschrieben.

Der Wolf gilt als Symbol für wilde, unberührte Natur. Als Raubtier hat er durch die Kontrolle der Pflanzenfresser erheblichen Anteil an der Formung der Waldlandschaften und der Moore.

Für die Esten prädestinieren die Eigenschaften des Wolfes ihn als Symbol zu wählen. Darin sehen sie den Wolf als stark und äußerst klug an. Mit einer guten Ausdauer ausgestattet und einem ausgeprägten Familiensinn, Für sie hat der Wolf Charisma und er gilt als Überlebenskünstler.

In dem kleinen Land gibt es etwa 200 Wölfe in 20 bis 25 Rudeln, die zumeist zurückgezogen in der Wildnis leben.

Die Volkskundlerin Marju Koivupuu sagt über ihn :” Der Wolf ist ein natürlicher Teil unserer Umwelt und er läßt niemanden kalt.

Quelle : Estlands Naturisten Gesellschaft und Estnisches Naturkundemuseum, Wolfsschutz-Deutschland


Esten retten Wolf aus dem Eis

In Estland haben Bauarbeiter einen Wolf gerettet, der durch eine Eisdecke in einen Fluß eingebrochen war. Sie legten ihn auf den Schoß und wärmten ihn mit einer Decke. Dann brachten sie ihn zu einem Auto und fuhren ihn in eine Klinik. Erst bei Sichtung der großen Pfoten und durch das Gewicht, bemerkten sie, dass sie keinen Hund, sondern einen Wolf gerettet haben.

Nachzulesen , mit Bildern : englisch

die Erstmeldung auf estnisch

Quelle : https://wolfsschutz-deutschland.de/