Klimastreik

Klimastreik – am 20. September 2019 – warum sollten wir teilnehmen ?

Das Klima geht uns alle an. Auch wenn ich nun kurz vor der 70 stehe, stehen wir in der Pflicht alles zu tun um unseren Kindern und Enkeln das Leben lebenswert zu machen. 15 Jahre hat die Politik nichts anderes getan als zu reden, wenn es um das Klima und die Umwelt ging. Gerade in Deutschland hatten die Lobbyisten der Autoindustrie und der Landwirtschaftsverbände immer die Oberhand und verhinderten Lösungen mit dem Ziel die gesteckten Ziele zur CO² Reduzierung einzuhalten. Im Gegenteil der Ausstoß ging sogar noch weiter in die Höhe.

Klimastreik muss sein weil…

Immer mehr Flächen werden versiegelt, Wälder werden in Plantagen der Holzindustrie umgewandelt. Die Moore ausgetrocknet, Wälder gerodet. Wichtige CO² Speicher wurden weiterhin vernichtet. Noch immer gibt es Gülle Tourismus, weil Betriebe der Massentierhaltung ihre erzeugte Gülle nicht mehr entsorgen können. Böden werden immer mehr mit Nitrat belastet. Neonikotinoide werden nicht reduziert oder verboten, nein, Deutschland erlaubt weiterhin die Ausgabe von Glyphosat, wenn jetzt auch zögerlich die Anwendung im privaten Bereich gestoppt werden soll.

Die Verkehrspolitik und Infrastruktur ist weiterhin auf das Auto fixiert. Die Regierung beschränkt sich darauf Ausschüsse und „Expertenrunden“ ins Leben zu rufen, die dann jahrelang an Ausarbeitungen feilen, die durch das ständige Debattieren nur noch kleine Tröpfchen als Lösungen anbieten.

Klimastreik – jetzt handeln

Jetzt muss endlich Schluß sein mit dem Reden, jetzt muß gehandelt werden. Friday for Future kam hoffentlich noch zur rechten Zeit und die Jugend und die Erde verdienen es unterstützt zu werden. Wir sind es der Welt und unseren Nachfolgern schuldig.

Deshalb ändere ich auch für einige Tage das Banner auf meiner Webseite.