Sexualleben der Vögel

Sexualleben – wie sieht es damit eigentlich bei unseren gefiederten Freunden aus ?

Anläßlich des nahenden Valentinstages kann man sich ja auch einmal Gedanken machen, wie es denn bei anderen Arten so mit dem Liebesleben bestellt ist.

Die meiste Zeit des Jahres interessieren sich die Vögel nicht besonders für das Sexualleben. In den Wintermonaten erst recht nicht. Während die Menschen wohlig am warmen Ofen sitzend auf den Gedanken kommen einmal wieder schön zu kuscheln, sind durch Kälte und Klima bei unseren Vögeln die Geschlechtsorgane geschrumpft. Davon berichtet jedenfalls Kevin Mc Gewan vom Cornell Lab.

Das Interesse am Partner ist gleich Null. Viele sind in den anstregenden Monaten des Winters auch ohne Partner unterwegs, auch wenn sie in einer festen Beziehung leben. Die Partnerschaft wird erst im Frühjahr wieder aufgenommen.

Sexualleben

Erst die beginnende Frühlingszeit mit der Frühlingssonne, verändert diesen winterlichen Spuk. Mit den ersten Werbungen stellen sich auch physische Veränderungen ein. Mit beginn der Balz beginnt dann die Zeit wo auch Vögel sich für den anderen Partner interessieren. Die beginnende Wärme verändert alles. Es beginnt eine kurze Phase wo das Sexualleben bei den Vögeln einen hohen Stellenwert einnimt.

Die Balz, also das Werben um einen Partner, ist sehr unterschiedlich. Das geht von der einfachen Übergabe von Speisen über ein besonders gut gebautes Nest (obwohl das beim Spatz völlig unordentlich ist) und fantastischen Tanz- und Show- sowie Flugeinlagen bis zum gegenseitigen Putzen.

Ältere Paare, die schon einige Zeit zusammen sind, oder jene die ein paar Monate getrennt waren, begnügen sich häufig mit einem schönen Gesang oder dem Strecken des Halses , Klappern mit dem Schnabel oder führen rhytmische Körperbewegungen aus.

Auch bei Vögeln gibt es häufig Bindungen die ein Leben lang halten. Andererseits aber auch Verbindungen für nur eine oder mehrere Jahreszeiten. Ein paar Exemplare lehnen jede feste Beziehung ab und wechseln ständig den Partner.

Für alle legen aber ein besonderes Augenmerk auf die richtige Wahl des Partners.