Wintergoldhähnchen

Wintergoldhähnchen tragen den wissenschaftlichen Namen Regulus regulus. Sie sind in unserer Region ganzjährig anzutreffen. Das sehr ähnliche Sommergoldhähnchen ( Regulus ignicapilla) unterscheidet sich durch einen weißen Überaugenstreif und ist nur zur Brutzeit und in den Sommermonaten bei uns zu finden.

Das Wintergoldhähnchen gehört zu den Teilziehern. Aus dem hohen Norden kommend, überwintern sie in Mitteleuropa. Sommergoldhähnchen verlassen uns bereits im Oktober, um die Winterquartiere in Süd – Frankreich, Spanien oder Nordafrika aufzusuchen.

Sein Gefieder ist oberhalb olivgrün, die Unterseite weißlich-grünlich gefärbt. Weitere Kennzeichen sind die weißen Binden auf seinen schmalen Flügeln .

de kleinste europäische Vogel

Wintergoldhähnchen

Die Goldhähnchen sind die kleinsten, bei uns vorkommenden Vögel. Nur knapp neun Zentimeter lang, wirken sie wegen des anscheinend fehlenden Halses, wie kleine Kugeln mit dunklen Knopfaugen. Das Vögelchen wiegt nur 5 g. Der auffallende gelbe Scheitel ist das spezielle Merkmals dieses Vogels. Bei der Brautwerbung sieht er wegen des aufgerichteten Scheitels aus wie ein “Mini-Irokese”.

Ich mußte lange suchen bis mir ein Bild dieses schönen Vogels einigermaßen gelungen ist. Die vielen Äste und das ständige hin- und her Wippen des wieselflinken Vogel macht es schwierig ihn zu fokussieren. Erst als ich einen gewissen Rhytmus bei seinen Sitzwechseln erkennen konnte, gelang es mir schon vorher auf den Punkt zu fokussieren, wo er wohl hinkommen würde. Von den “geschossenen” 120 Bildern waren dennoch nur knapp fünf verwertbar.

Nestbau

Beim Nestbau beteiligen sich beide Partner Das Männchen wählt den Standort aus und baut an der Aufhängung des Nestes. Außerdem schafft er den Spinnstoff, die Hauptmasse des Nestes , heran. Ab dem mittleren Bauabschnitt lassen seine Aktivitäten deutlich nach und das Weibchen übernimmt die Austattung, die Auspolsterung des Nestes. Alles in Allem beträgt die Bauzeit etwa 20 Tage

In Deutschland leben etwa 1 Millionen Brutpaare dieses zierlichen Vogels. Feinde sind die Greifvögel und Marder und wie so oft , der Mensch der seinen Lebensraum oft zerstört.