Tüpfelsumpfhuhn

Porzana porzana

Tüpfelsumpfhuhn

Tüpfelsumpfhuhn – Das Nest baut das Huhn auf einer selbst errichteten Insel / Unterlage. Das Brutgebiet richtet sich nach den Wasserständen. In frühen Überschwemmungsgebieten kann die Brut bereits im April erfolgen, bei späteren Hochwassern auch erst im Juni.

Als Zugvogel überwintert das Tüpfelsumpfhuhn im westlichen Mittelmeerraum bzw. von Ägypten und Vorderasien südwärts bis Südafrika und Indien. Vereinzelt werden Überwinterungen aus Mitteleuropa und Großbritannien gemeldet. Die Brutgebiete werden ab Juli verlassen. Die Wiederankunft der ersten Vögel in Mitteleuropa wird selten vor Ende März registriert (BEZZEL 1985).

Gleich nach dem Schlupfen werden die jungen Küken nur wenige Tage gefüttert und müssen dann selbst nach Insekten und Schnecken suchen.

Das Tüpfelsumpfhuhn gehört zu den Rallen und ist etwa so groß wie eine Drossel. Er kommt zwischen Westeuropa und Sibirien vor. Ich habe ihn in den Rieselfeldern bei Münster entdeckt. Das Huhn sieht der Wasserralle sehr ähnlich. Der gelbbraun gefärbte Schnabel ist aber deutlich kürzer und grader. Über den ganzen, braunen Körper sind weiße Flecken zu sehen, woher auch der Name Tüpfelsumpfhuhn rührt. 

Wie auch seine Verwandten ist das Huhn dämmerungs- und nachtaktiv. Dann ist auch sein kurzer greller trrr-trrr-trrr- Ruf zu hören. Weitere Rufplätze befinden sich laut ornitho.de in den Lippeauen und benachbarten Mooren, sowie in den Feuchtgebieten an der holländischen Grenze.

Bestand

In der roten Liste der bedrohten Arten Deutschlands wird das Tüpfelsumpfhuhn als “vom Aussterben bedroht” geführt. Wie bei den meisten Arten die auf Flachgewässer, Feuchtgebiete oder Nasswiesen angewiesen sind hat auch diese Rallenart unter der Entwässerung der Moore und Feuchtgebiete im Interesse der Landwirtschaft gelitten. Nur langsam können sich die Arten durch die Wiederbewässerung der Gebiete erholen. Wo man die Renaturisierung durchgeführt hat, sind die Arten die die Regionen einmal verlassen haben, wieder zurückgekehrt. Ein gutes Beispiel ist dazu der Dümmer mit den umgebenden Mooren, wie dem Ochsenmoor.

Tüpfelsumpfhuhn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.